“Die Biontech-Millionen sind wie ein Sechser im Lotto für die Stadt Mainz. Sie sind kein Verdienst der Stadtverwaltung,” erklärt der Fraktionsvorsitzende der Mainzer AfD-Fraktion Lothar Mehlhose. “Wir begrüßen die geplante Senkung der Gewerbesteuer und den geplanten Schuldenabbau, glauben aber, dass auch die normalen Mainzer von dem Glück der Stadt profitieren sollten. Wir wollen darum eine Senkung der Grundsteuer und eine Abschaffung der Hundesteuer.” Der finanzpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Arne Kuster will sich trotz allem nicht uneingeschränkt über die Mehreinnahmen der Stadt freuen: “Wir wissen, dass die linke Mehrheit im Stadtrat nicht mit Geld umgehen kann. Da gibt es viele unsinnige Ideen, für die man nun Geld haben will. Die Stadt Mainz muss aber weiterhin sparsam wirtschaften, denn die hohen Gewerbesteuereinnahmen werden kaum von Dauer sein.”

Lothar Mehlhose
Fraktionsvorsitzender
AfD-Stadtratsfraktion Mainz